Agence Germain Pire

Home

Bottom

Day



Vernissage de Tim Berresheim "sleep walk"


Tim Berresheim represents an incisive position in digitally mediated art. His rich body of multimedia work, developing since the early 2000s, explores disparate compositional possibilities - from the conventional panel image to augmented reality apps. Now, these works will be on view for the first time in Paris at Ruttkowski;68, in his solo exhibition Sleep Walk.

Over the course of three chapters - 'intoxication', 'sleep' and 'death'- Berresheim's maximalist approach establishes an immersive contemplation on these elemental aspects of the human condition. Like many of his solo exhibitions throughout the 2010s, this exhibition proposes an all-encompassing narrative across photographs, prints, a wall work, a soundtrack, and his first ever film, in virtual and real multidimensional space.

The city of Paris, its mystique and raw energy constitutes a fertile soil. Berresheim draws on the city's transition to modernity in the late nineteenth and early twentieth centuries, but innovates this visual lexicon in explicitly contemporary and anarchistic style. The parallels of this period of history to the radical social changes we are witnessing today resonate atmospherically with Tim Berresheim's Sleep Walk.


Tim Berresheim gilt als einer der international renommiertesten Protagonisten computerbasierter Kunst. Seit den frühen 2000er arbeitet er an einem ausladenden, multimedialen Werk, das die unterschiedlichsten Optionen der Bildgestaltung, zwischen großformatigen Tafelbildern und Augmented Reality Apps, umfasst und nun im Rahmen seiner Einzelausstellung "Sleep Walk" erstmals in Frankreich zu sehen ist.
Wie in den meisten seiner Soloshows der 2010er Jahre gibt es auch hier einen thematischen, narrativen Leitfaden, der die eigene, im dreidimensionalen digitalen Raum verwirklichte Produktion mit der gegenwärtigen Umbruchphase verbindet. In den drei Kapiteln "Rausch", "Schlaf" und "Tod" ist diese zweifache Form der Kartografierung nun erstmals nach innen gerichtet, wird aber einmal mehr im Sinne von Berresheims maximalistischem Ansatz auf vielfältige Weise, inklusive Fotografien, Drucken, einer Wandarbeit, einem Soundtrack und erstmals einem Film, realisiert.
Das Paris des späten neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhunderts samt dem dort vollzogenen Übergang in die Moderne, deren Neuerungen er auf explizit zeitgenössische Manier weiterentwickelt, bildet als Synonym einer ebenfalls einschneidenden Übergangsphase gleichsam den atmosphärischen Resonanzraum für Tim Berresheims "Sleep Walk".

Vernissage de Tim Berresheim "sleep walk"
Location: Ruttkowski;68
8, rue Charlot
75003 Paris
M° Rambuteau, Arts et Métiers, Saint-Sébastien - Froissart, Saint-Paul
France
Mail : info@ruttkowski68.com
Internet Site : www.ruttkowski68.com
Date: Saturday, June 29, 2019
Time: 18:00-21:00 CEST

id : 105711


Top